Fotoreise nach Düsseldorf

Die Reise war der Hammer!

23. Mai 2017

Da waren sich alle einig: Die Reise war der Hammer! Ein Highlight jagte das andere. Und gegen alle Vorhersage spielte das Wetter auch mit. Was haben wir gesehen?

Nach einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant „Schalthaus“ noch am Freitag den Landschaftspark Duisburg. Der Regen hatte aufgehört. Es klarte zunehmend auf und richtig spannend wurde es, als es endlich dunkel wurde und die Wochenendbeleuchtung eingeschaltet worden war. Da strahlte der Park in leuchtenden Farben. Lange rote Sichtschneisen kontrastierten mit grünen Verladebrücken und neben dem Blau-schwarzen Hochofen stand gelb-orange ein Schornstein gegen den dunklen Nachthimmel. Die Augen konnten sich nicht satt sehen. Und schließlich der nächtliche Aufstieg 60 Meter hoch auf die obere Bühne des Hochofens mit einem unglaublichen Ausblick über die gesamte aufgegebene Industrie-Anlage. Erst um halb 2 waren die letzten zurück im Hotel!

Foto: Holger Schmidtke

Foto: Holger Schmidtke

Foto: Holger Schmidtke

Nach einem opulenten Frühstück ging es dann am Samstagmorgen auf dem Weg nach Lüttich ins Garzweiler Braunkohlen-Revier. Von einem Skywalk konnten wir bei Sonne und wolkigem Himmel in den riesigen Tagebau hinein fotografieren. Die Dimensionen, die sich darboten, wirkten fast irreal. Riesige Fördermaschinen sahen aus wie von Matchbox. Am Horizont dann ein Kraftwerk mit gewaltigen Kühltürmen, aus denen riesige Wolkentürme aufstiegen und daneben wie als Beweis der Energiewende eine Windkraftanlage! Aber bis 2045 soll weiter Braukohle abgebaut werden. Um uns ein Bild davon zu machen, was das bedeutet, haben wir den nahe gelegenen, schon aufgegebenen Ort Immerath besucht. Bis auf 2 Anwesen, die noch betrieben wurden, war der Ort eine Geisterstadt, die Häuser vernagelt und der Ort menschenleer!

Foto: Holger Schmidtke

Aber unser eigentliches Ziel war der neue ICE-Bahnhof Gullemins in Lüttich. Was für ein Bauwerk! Der helle Wahnsinn! Vor Fotomotiven wusste man sich nicht zu retten, wohin das Auge schaute. Moderner scheint nicht möglich.

Nach einem üppigen Abendessen in Düsseldorf stand dann noch ein später Ausflug auf die Rheinwiesen auf dem Programm. Ein halbstündiges Feuerwerk der Extra-Klasse!

Und dann war schon Sonntag! Abreise nach dem Frühstück. Aber natürlich nicht direkt nach Hause. Zwei Fototermine galt es noch zu bestreiten. Erster Stopp: Medienhafen Düsseldorf. Da haben wir uns besonders intensiv an den Gehry-Häusern abgearbeitet und waren begeistert.

Foto: Holger Schmidtke

Dann ging es weiter nach Neandertal. Dort hat Michael Fröhlich im Jahre 2000 aus Anlass seines 50. Geburtstags 50 Oldtimer, alle vom Baujahr 1950, auf seinem privaten Park-Grundstück abgestellt und lässt sie dort verrotten! Wir hatten die Erlaubnis dort zu fotografieren und waren nicht allein! Und zwar auf besondere Weise nicht allein. Eine Gruppe von etwa 15 anderen Fotografen hatten Modells dabei, die mit nacktem Busen und blanken Po auf den alten Karossen posierten. Wir waren aus verständlichen Gründen gebeten worden, die Modells nicht zu fotografieren und haben uns daran gehalten. Aber eine Blick riskieren, durfte man schon! Im übrigen waren wir der Meinung: Die Oldtimer allein tun es auch. Es sind einfach Wahnsinnsmotive, wie die Natur die Fahrzeuge frisst, ohne Ansehen der Marke, ob Borgward-Isabella, Rolls-Roys, Jaguar oder VW. Sie kennt keine Gnade.

Zum Abendbrot waren wir alle wieder zu Hause. Nun gilt es die vielen Fotos zu sichten und zu bearbeiten. Da kommt noch einmal richtig Freude auf.

Danke an Holger, der diese tolle Reise organisiert hat!

Hans

Fotos von Michael

Fotos von Iris

Fotos von Renate

Fotos von Hans

Fotos von Helgard

Fotos von Holger

Fototour 2017 nach Düsseldorf mit vielen Highlights.

Holger führt uns vom 19. bis 21. Mai 2017 nach Düsseldorf, Duisburg, Lüttich, Garzweiler und ins Neandertal

24. Januar 2017

Die diesjährige Fotoreise geht nach Düsseldorf und Umgebung. Holger hat die Organisation übernommen und ein umfangreiches Programm zusammen gestellt. Standort für die Fahrt vom 19. bis 21. Mai 2017 ist das Hotel Mercure in Düsseldorf. Am Freitag Nachmittag steht der Landschaftspark Duisburg (LaPaDu) auf dem Programm. Am Samstag Vormittag fahren wir nach Lüttich und fotografieren den Bahnhof Gare Guillemins, am Nachmittag besichtigen wir den Tagebau Garzweiler. Am Sonntag Vormittag geht's zum Medienhafen Düsseldorf und mittags zum Autoskulpturen-Park ins Neandertal. Pausen für die Verpflegung und zum Ausruhen sind reichlich eingeplant.

Wegen der Hotelreservierung bitte schnellstmöglich bei Holger anmelden.

Weitere Infos und Fotos hier im Ablaufplan.

Jo

Autoskulpturen-Park

Autoskulpturen-Park

Foto: Holger Schmidtke

Düsseldorf

Düsseldorf

Foto: Holger Schmidtke

Landschaftspark Duisburg

Landschaftspark Duisburg

Foto: Holger Schmidtke

Tagebau Garzweiler

Tagebau Garzweiler

Foto: Holger Schmidtke

Bahnhof Gare Guillemins Lüttich

Bahnhof Gare Guillemins Lüttich

Foto: Holger Schmidtke

Medienhafen Düsseldorf

Medienhafen Düsseldorf

Foto: Holger Schmidtke

Kontakt | Gästebuch | Kleine Fotoschule | Weblinks | Impressum | Datenschutz