Was lange währt, wird endlich gut. Iris und die unendliche Geschichte

01. November 2020

AV-Schau Hansevolk

Was lange währt, wird endlich gut.

Bereits im September 2018 hatte der Leiter der Lübecker Archäologie Manfred Schneider den Mitgliedern der PGL e.V. ermöglicht, im Rahmen des 875-jährigen Stadtjubiläums Bodenfundstücke aus der Studiensammlung des Amtes für Vor- und Frühgeschichte zu fotografieren. Die Exponate wurden uns von der Archäologin Doris Mührenberg präsentiert. Eingehend erläuterte sie uns auch deren Entstehungszeit und Alltagsfunktion. Dafür meinen herzlichen Dank.

Meine Faszination für die jahrhundertealten Alltagsgegenstände brachte mich auf die Idee, sie im Alltag des Hansevolkes “lebendig werden zu lassen“. Sören Gehrken, Vorsitzender des Vereins Hansevolk zu Lübeck e.V., stimmte mit weiteren sechs Hansevolkmitgliedern meiner Anfrage für ein Fotoshooting gerne zu.

Im November 2019 haben wir zusammen eine spannende Fotoreihe realisiert. Die sieben „ehrbaren Lübecker Bürger“ hatten viel Spaß sich vor „seltsame schwarze Kästen“ zu stellen. Einige Fotos wurden in den Räumen der Schiffergesellschaft aufgenommen.

Die entstandene Hansevolk-AV-Schau sollte 2020 präsentiert werden. Wegen der Coronapandemie mussten wir die Termine immer wieder verschieben, letztlich ganz absagen.

Mein ganz besonderer Dank geht an die teilnehmenden Mitglieder des Hansevolkes für ihre Ausdauer und Leidenschaft, sich an einem kalten Novembertag für eine Fotostrecke zur Verfügung zu stellen. Es ist ein unvergesslicher Tag geworden.

Vielen Dank an Hans-Jürgen Jolitz, für die Unterstützung meiner Idee und die Erstellung der AV-Schau. Ein Dank an Renate Jebe für ihren Fotobeitrag.

Iris Bähren

.

hier geht's zum Hansevolk (extern)

AV-Schau Hansevolk

Das Hansevolk

Kontakt | Gästebuch | Kleine Fotoschule | Weblinks | Impressum | Datenschutz